Willkommen auf unserer Homepage.

Ohne das Internet geht heutzutage eigentlich nicht mehr viel, daher haben auch viele Firmen oder auch privat Personen eine eigene Homepage, welche über ein Webhosting Paket online gestellt wird. Bevor man ein Webhosting-Paket für seine Homepage bestellt, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie groß das Projekt werden soll.

  • Webhoster stehen von Zeit zu Zeit in einem Vergleich zueinander

    Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Webhoster. Seien es kostenlose oder kostenpflichtige. Ziemlich schnell kann man den überblick verlieren, daher hier ein Vergleich von einigen Anbietern.

    Beginnen wir mit den kostenpflichtigen Anbietern. Hier wäre zunächst All-Inkl. zu nennen, welche mit zu den besten Webhoster gehören. All-Inkl. bietet insgesamt vier Webhosting-Pakete in den Preisregionen 4,95 € bis 24,95 €, welche keine Wünsche offen lassen. Egal ob eine kleine private Homepage oder auch eine Firmen Homepage, ist bei All-Inkl. bestens aufgehoben. Ausgezeichnet wird dieser Anbieter durch einen kompetenten und schnellen Support sowie eine hohe Zuverlässigkeit und Schnelligkeit des Webspaces. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt also.

    Welche weiteren Anbieter konnten sich im Webhoster Vergleich durchsetzen?

    Ein weiterer Anbieter den man nennen sollte ist Hostloco. Besonders wer nicht so viel Geld zur Verfügung hat ist, kann hier günstig an einen guten Webspace kommen. Bereits ab 1,29 € monatlich gibt es hier ein Webhosting-Paket. Insbesondere zeichnet Hostloco ein eigenes System aus, mit welchem man den eigenen Webspace verwalten kann. Mitunter kann man Forensoftware oder den eigenen Blog mit einem Klick installieren, was für Anfänger sehr interessant und hilfreich ist.

    Benötigt man hingegen einen eigenen Server, kann man zu Server4you raten. Hier bekommt man Virtuelle Server als auch Rootserver zu respektablen Preisen. Die Server selbst sind mit moderner Technik ausgestattet und haben eine hohe Zuverlässigkeit, kommt es mal zu Problemen löst der Support diese in Handumdrehen. Neben den sogenannten Paidhostern gibt es auch Freehoster. Einer der ersten und daher bekanntesten ist Funpic. Hier bekommt man ein gratis Webhosting Paket mit PHP und MySQL Unterstützung, was man zur Betreibung eines Content Management Systems oder eines Forums benötigt. Nachteil bei Funpic sind die Werbeeinblendungen die der Hoster schaltet, um die Server zu finanzieren.


    Auf diese Aspekte sollte bei einem Webhosting Vergleich geachtet werden

    Benötigt man mehr Speicherplatz oder man möchte auf Werbung verzichten empfiehlt sich bplaced. Hier bekommt man zum einen deutlich größeren Webspace. Des Weiteren ist dieser auch noch Werbefrei. Seit einiger Zeit bietet auch bplaced Webspace gegen Bezahlung an, sofern einen die 2GB, welche man gratis erhält nicht reichen. Anmerken sollte man noch, dass man bei den Freehostern nur Subdomains, wie zum Beispiel muster.beispielhosting.de bekommt. Hier muss man sich also ggf. noch eine richtige Domain zulegen.

Was gibt es sonst noch?

- Webhosting im Vergleich
- Webhosting im Test
- Webhoster im Vergleich
- Webspace Provider
- Webspace kostenlos
- Webspace mieten
- UK Lotto
- Website Marketing
- Online-Plattformen für Wahrsagung
- Sportwetten online
- Wochenhoroskope online abrufen

Webhosting kann im Web 2.0 besonders vielseitig ausfallen. Diverse Angebote und Leistungen erleichtern den Usern in allen Belangen den Einstieg und auch den Umgang mit dem Internet.